Startseite -> Patenschaften

 

LOONAH

amanda
Geschlecht: Hündin, kastriert
Geboren: ?
Schulterhöhe: ca. 50 cm
November 2018
Nachdem sie lange eher scheu war, und sich nicht anfassen liess, ist sie seit dem Sommer von selber wieder aufgeschlossener und kommt neugierig an. Noch ist sie nicht mutig, aber an Nase und Ohren kraulen, war schon möglich, und wurde als schön befunden.

Oktober 2016
Loonah ist Menschen gegenüber sehr vorsichtig und braucht recht lange, bis sie ihnen vertraut. Futter nimmt sie vorsichtig aus der Hand, aber sie möchte nicht so gerne mehr angefasst werden. Sie lebt vorne am Haus und beobachtet das alltägliche Leben. Sie ist sehr ruhig. Es scheint so als sei sie scheuer als im Mai, kurz nachdem wir sie eingefangen haben. Hoffen wir, dass sich das mit der Zeit wieder legt, und sie "aus sich heraus" kommen kann.

26. Mai 2016
Am Ortsrand von Ditrau ist ein Restaurant direkt an der gut ausgebauten Europastraße von Miercurea Ciuc bis Toplitza und weiter nach Westen. Hier lebt eine hübsche graubraune Hündin, vom Aussehen her könnte sie ein Bearded Collie sein.

Sie gehört niemandem, vom Restaurant bekommt sie Essensreste, mit dem Schwerlastverkehr hat sie sich arrangiert. Irgendwie. Im Herbst hatte sie fünf Welpen, sicherlich nicht die ersten. Mit Hilfe der Bewohner konnten wir alle einfangen, als sie alt genug waren selbständig zu fressen. Mehrfache Versuche, auch die Mama zu fangen blieben erfolglos.

Heute nachmittag sind wir losgezogen, denn inzwischen "wohnen" drei Niemands-Hunde am Restaurant und man hatte beobachtet, dass ein Rüde vor etwa drei Wochen die Bearded Collie-Hündin gedeckt hatte. Es wurde also höchste Zeit, um eine weitere Generation zu verhindern.
Ein Napf, leckeres Futter und sehr viel Geduld waren nötig, um die schöne scheue Hündin dann endlich einzufangen. Die beiden anderen sind entwischt, aber die trächtige Hündin war ja das Hauptziel!

Ohne weitere Umwege sind wir sofort mit ihr zu unserem Tierazrt gefahren. Sie wurde kastriert. Siebenfaches Straßen-Welpenelend konnte so verhindert werden.

Noch in der Narkose haben wir die stark verfilzten Fellplacken von Rücken und Hinterteil abgeschnitten. Nun lebt sie bei uns, hat sich 2 Tage lang ausgeruht, und aus der scheuen Hündin, die sich zuerst immer unter Autos verkrochen hatte ist eine ruhig-freundliche Hündin geworden, die täglich kleine Fortschritte gemacht hat:
Menschen sind freundlich, es gibt reglmäßiges Futter, es ist schön in ihrer Nähe und Streicheleinheiten sind auch toll. Zum Schluss unseres Aufenthalts lag sie bei uns auf der Treppe zur Veranda. Derzeit lebt sie am Haus und zeigt bislang keinerlei Interesse, das Grundstück zu verlassen. Warum sollte sie auch.

Nur anfassen lässt Loonah sich noch nicht gerne. Das ist ihr nicht geheuer.

 

Loonah ist reserviert und darf bald ausreisen in ihre neue Familie!
Loonah hat eine Patin: Veronika S.-V. sorgt für sie.
Taufpate: Werner A.

Februar 2018

 

loonah

 

loonah


Juli 2017

 

loonah

 

loonah

 

Februar 2017

 

loonah

 

loonah

 

loonah

 

loonah

 

Mai 2016

 

loonah

 

loonah

 

loonah

 

Einfangaktion am 26. Mai 2016

 

loonah

 

loonah

 

loonah

 

loonah

 

loonah

 

loonah

 

 

^nach oben

< zurück


© Initiative KarpatenStreuner, 2018. Impressum    Datenschutzerklärung
Alle Texte, Fotos und Videos sind durch Copyright geschützt!
Kopieren, Vervielfältigen und Weiterverwenden (auch auszugsweise) ist ohne unser schriftliches Einverständnis nicht erlaubt.