Startseite -> Erfolge

 

PINKY

ist glücklich vermittelt und freut sich über sein neues Leben

 

pinky

Pinky in Frankfurt auf einer Demo gegen des Töten der Straßenhunde in Rumänien

 

Das schrieb sein Pflegefrauchen über ihn: 01.08.2013 Pinky war der scheueste Hund im Tierheim. Er hat keinen Kontakt zu den Menschen gesucht, er hat sich immer panikartig versteckt. Er wollte nicht fotografiert werden, er war mit sich selbst und mit der Welt fertig. Deswegen wurde er ausgesucht, um ihm zu zeigen, dass die Menschen und die Welt auch anders sein können, als er es bisher erlebt hatte. Eine menschliche Hand kann nicht nur schlagen und Schmerzen verursachen, sondern auch streicheln. Mittlerweile ist er viel offener, selbstbewusster. Mit dem Regenschirm hat er immer noch keine Freundschaft geschlossen, aber "diesen Kampf wird er auch noch gewinnen". Er braucht Zeit, um sein Vertrauen gegenüber Menschen aufzubauen. Er ist sehr beliebt, viele Leute fragen welcher Rasse er zugehört, er wird gestreichelt ...

 

pinky

 

pimky

 

pinky

 

 

Pinky

 

Pinky

 

^nach oben

< zurück


© Initiative KarpatenStreuner, 2015. Impressum
Alle Texte, Fotos und Videos sind durch Copyright geschützt!
Kopieren, Vervielfältigen und Weiterverwenden (auch auszugsweise) ist ohne unser schriftliches Einverständnis nicht erlaubt.